Blogsystem (2) – Kleine Veränderungen

Veröffentlicht: 21. März 2012 in Webapps

Es ist wieder Zeit für einen neuen Zwischenstandsbericht im Zuge der Erarbeitung meines Blogsystems. Im letzten Artikel habe ich bereits einige grobe Ideen geliefert und die Aufgabenstellung kurz erläutert, welche sich inzwischen ein klein wenig verändert haben. In meinem 2. Eintrag möchte ich nun meine Mockups und die weiteren Ergebnisse vorstellen, die ich bisher erbracht habe.

Mit dem Erstellen der Mockups (hier gibt es ein Tutorial von mir zu dem von mir verwendeten Tool WireframeSketcher) und dem intensiveren Ausarbeiten meines Konzeptes habe ich inzwischen einige Veränderungen in Angriff genommen, welche sich auf den Funktionsumfang des Blogsystems auswirken. Die Sache mit den verschachtelten Kommentaren und den Kategorien habe ich erst mal aus meinem System verbannt, da sie zum einen dazu einladen, mich in irgendwelchen Details zu verlieren, die mich am Ende die entscheidende Zeit für das Fertigstellen und Überarbeiten des Belegs kosten könnten. Gerade die verschachtelten Kommentare würden sich am Ende wohl als fiese Frickelei herausstellen. Wenn ich am Ende wirklich noch die Zeit habe, irgendwelche special Features einzubauen, dann hab ich ja immernoch die Zusatzaufgabe PDFs aus den Artikeln erzeugen zu lassen.

Mockup

Das ist das Mockup für das Template der Anwendung. Im Content-Bereich in der Mitte soll dann der Seitenabhängige Inhalt angezeigt werden. Die Überschrift verändert sich auch je nach Seite. Nach dem Login wird in der Menüleiste eine Option zur Erstellung eines neuen Artikels gegeben und man hat die Möglichkeit sich auszuloggen.

Klassendiagramm Model

Bei meiner konzeptionellen Arbeit habe ich auch schon ein kleines Klassendiagramm für mein Modell erstellt.

Ideen

Da ich das Notizbuch-Konzept ein wenig über den Haufen geworfen habe, da es näher betrachtet nicht so leicht auf ein Blogsystem übertragbar ist, habe ich mich zum klassischen Blog zurückführen lassen. Wobei ich das mit den Notizbuch dennoch im Hinterkopf behalte für die Freizeit, da es durchaus ein interessanter Ansatz ist.

Das Rätsel um einen Namen für das System habe ich auch noch nicht klären können. Vermutlich wird es auf so ein typisches „MyBlog“, „SimpleBlog“, etc. heraus laufen, wobei ich durchaus gewillt bin, einen besseren Namen für mein Blogsystem zu finden.

Für die Artikelübersicht ist inzwischen auch ein neuer Gedanke vorhanden: Auf der Home-Seite werden eine bestimmte Anzahl von Artikeln angezeigt. Vielleicht 5 oder 10. Jedoch nicht in der vollen Länge, sondern vielmehr nur eine Vorschau der Artikel. Die ersten 200 Zeichen in etwa. Über einen Link – entweder in der Überschrift oder durch einen Link mit dem Titel „Alles lesen“- gelangt man dann zum kompletten Artikel auf einer extra Seite, von der man aus auch die Kommentare einsehen kann. Um nun auch die Artikel zu betrachten, die nicht auf der Home-Seite erscheinen soll es eine Verlinkung „nächste Artikel“ geben, mit der man dann die nächsten 5 oder 10 Artikel angezeigt bekommt.

Aktuell bin ich mit meinem Vorrankommen recht zufrieden. Der Konzeptions- und Analyse-Teil im Beleg wächst stetig und die ersten Ideen finden langsam Substanz.

Weitere Berichte folgen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s